intrinsify.me > Aktuelles > Blog - intrinsify.me - happy working people.

8. Wevent

21.12.2012 von Marie Stickdorn (Kommentare: 0)

Unser Netzwerk wächst.

!me Wevent Nr. 8
!me Wevent Nr. 8

Wie immer dreht es sich bei unseren Wevents darum, eine hohe Vernetzung zu erzeugen und voneinander zu lernen. Diesmal kamen ausgesprochen viele Teilnehmer aus ganz Deutschland nach Berlin. Man traf auf eine explosive Mischung aus Unternehmern, Angestellten, Selbstständigen und Studenten. Neue Interessenten trafen auf Stypes, die schon lange dabei sind.

Durch das Open Space Prinzip wollen wir den Teilnehmern ermöglichen, sich nur mit den Themen zu beschäftigen, die sie persönlich wirklich interessieren; und die Art und Weise des Lernens – ob durch Diskussionen, Vorträge oder Spiele – selbst zu bestimmen. Uns ist aufgefallen, dass diesmal viele dabei waren, die sich schon sehr lange und intensiv mit post-tayloristischen Führungssystemen auseinandersetzen. Gleichzeitig gab es auch viele neue, die diese Themen erst für sich entdecken und daher mit ganz anderen Fragen zu unserem Wevent kamen.

Uns beschäftigte deshalb die Frage, wie wir lernen für alle Teilnehmer intensiver machen und der Bedürfnisvielfalt noch mehr gerecht werden können. Am Sonntag entwickelten wir dann in einer großen Session gemeinsam neue Formate. Man konnte den Spirit fast greifen, der durch die Kreativität, die kritischen Denkleistungen und die intensive Kommunikation freigesetzt wurde. 

Vor allem wurde das enorme Potenzial deutlich, das in unserem Netzwerk steckt, wenn wir zusammen kommen und zusammen arbeiten.

 

Zum nächsten Wevent werden wir den Rahmen für verschiedene Sessions gestalten. Zum Beispiel für solche, die sich speziell an alle richten, die sich neu mit den Themen auseinandersetzen und andere für sehr erfahrene und belesene Teilnehmer. Zudem wollen wir eine Art Werkstatt für diejenigen einrichten, die post-tayloristische Führungssysteme in der Praxis erforschen und (weiter)entwickeln wollen.

 

Da wir für unsere Wevents auch immer neue Inspiration durch reale Beispiele innovativer Unternehmensführung suchen, haben wir uns diesmal besonders gefreut, in den Räumen unseres neuen Intrinsifiers, hhpberlin – Ingenieure für Brandschutz GmbH, arbeiten zu können. Die beiden Geschäftsführer Stefan Truthän und Karsten Foth beeindruckten mit ihrem innovativen Führungssystem bei gleichzeitig starkem Wachstum. Dem Unternehmen gelang es, den Komplexitätsgrad seiner Strukturen, Arbeitsweisen und Entscheidungswege an den Komplexitätsgrad der Außenwelt auf eine Weise anzupassen, die seit Jahren zu Höchstleistungen führt. Die beiden konnten uns sehr plastisch schildern, auf welche Weise Flexibilität für individuelle Entfaltung realisiert und konsequent der Frage auf den Grund gegangen wird, was den einzelnen Mitarbeiter tatsächlich intrinsisch motiviert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben