intrinsify.me

Blog & Podcast

Die paradoxe Natur von Führung in einer komplexen Welt

Das paradoxe Natur von Führung in einer komplexen Welt
Martin Lixenfeld   4 Kommentare

The paradox of leadership Seminarzusammenfassung mit Nora Bateson, 21. April 2017, Eric Lynn, cultureQs, Berlin Nora Batesons Seminar untersuchte die Frage, wie in unserer Welt, geprägt von Unsicherheit und Komplexität, Führung verstanden werden muss. Das Konzept des Helden-Führers ist mit einer Realität, in welcher kaum mehr nachvollziehbar ist, wer was wann bewirkt hat, nicht mehr vereinbar. Wie muss wirksame Führung heute verstanden werden? Einleitung Nora Bateson ist eine preisgekrönte Filmemacherin und Gründerin des International Bateson Institute und vieles mehr. Sie begann das Seminar mit einer Vorstellung ihrer berühmten Verwandten: Ihr Großvater war William Bateson, ein Biologe, der schon im 19ten Jahrhundert von „evolution in interdependencies“, also von Evolution im Rahmen von komplexen und miteinander verzahnten Abhängigkeiten, gesprochen und den Begriff… weiterlesen

44
mal geteilt

Digitalisierung und Führungskultur unter der Lupe – Teil 2

Der Podcast für die Neue Wirtschaft
Mark Poppenborg   Keine Kommentare

Mark im 2. Teil des Interviews für den Bene Future Report Für das Österreicher Unternehmen Bene GmbH wurde unser Gründer Mark kürzlich zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeit sowie den Wandel der Führungskultur befragt. Das Gespräch haben wir aufgrund seiner Länge in zwei Teile geteilt. In diesem, dem zweiten Teil, geht es um folgende Schwerpunkte: Warum Selbstorganisation nicht Chaos, Anarchie und Beliebigkeit bedeutet Warum es mehr schadet als nutzt die Generationen in Schubladen zu stecken Warum es immer schwerer wird, mit sich selbst zufrieden zu sein Wie Google eine Lösung für die Identitätskrise bereitstellt, die aber ethische Fragen aufwirft Ob Unternehmen sich ins Private einmischen sollten, ob also z.B. Meditation und gemeinsames Blutspenden in Ordnung ist und die… weiterlesen

23
mal geteilt

Was Du schon immer über unsere Wirtschaft wissen wolltest

12 Thesen zur Neuen Wirtschaft
Mark Poppenborg   Keine Kommentare

12 Thesen für die Arbeit an und in der Neuen Wirtschaft Bin ich ein wirksamer Mitarbeiter? Führe ich mein Team, meinen Bereich, mein Unternehmen noch auf wirksame Weise? Studiere ich das richtige Fach? Habe ich mit dieser Ausbildung eine Zukunft? Wird mich jemand einstellen wollen? Propagiere ich als Politiker die richtigen gesetzlichen Änderungen? Verfolgen wir mit unserer Partei die richtige Wirtschaftspolitik? Egal in welcher Rolle Du Dich befindest: Kaum jemand kann sich den Einflüssen der Neuen Wirtschaft entziehen. Deshalb liefert dieser Artikel 12 übergeordnete Thesen zu den gegenwärtigen Entwicklungen der neuen Wirtschaft. Was ist die Neue Wirtschaft? Die Neue Wirtschaft ist nicht wirklich eine neue, im Sinne einer anderen Wirtschaft. Wir befinden uns immer noch im gleichen System. Ein System,… weiterlesen

46
mal geteilt

Digitalisierung und Führungskultur unter der Lupe

Der Podcast für die Neue Wirtschaft
Mark Poppenborg   2 Kommentare

Mark im Interview für den Bene Future Report Für das Österreicher Unternehmen Bene GmbH wurde unser Gründer Mark kürzlich zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeit sowie den Wandel der Führungskultur befragt. Das Gespräch haben wir aufgrund seiner Länge in zwei Teile geteilt. In diesem Teil geht es um folgende Schwerpunkte: Welchen Einfluss die Digitalisierung auf Marks Arbeit hat Wie sich aufgrund der Digitalisierung der Charakter von Arbeit ändern könnte Warum das Thema Digitalisierung überbewertet wird Ob Unternehmen zukünftig weniger profitorientiert sein können Wie sich die Verhältnisse von Unternehmen zu Kunden entwickeln könnten Was Mark großen Unternehmen empfiehlt Du kannst die Episode wie immer auch über iTunes bzw. auf Deinem iPhone/iPad hören. Für weitere Hörmöglichkeiten klicke hier. Teil 2 dieses Interviews… weiterlesen

20
mal geteilt

Wie Du Deine Organisation vor Verschlimmbesserung schützt

Wie Du Deine Organisation vor Verschlimmbesserung schützt
Mark Poppenborg   6 Kommentare

5 Strategien um Leistung und Mitarbeiterzufriedenheit zu bewahren Verschlimmbesserung (Deutsch) Worttrennung: Ver·schlimm·bes·se·rung, Plural: Ver·schlimm·bes·se·run·gen Aussprache: IPA: [fɛɐ̯ˈʃlɪmˌbɛsəʀʊŋ] Bedeutungen: [1] beabsichtigte Verbesserung, die real aber eine Verschlimmerung, Verschlechterung einer Sache, eines Zustandes, Prozesses usw. bewirkt Quelle: Wiktionary Nahezu jedes Unternehmen startet als happy working place. Das Gründerteam bzw. die Mitarbeiter der ersten Stunde haben eine gemeinsame Vision oder zumindest eine Vorstellung davon, wie sie die Bedürfnisse ihrer Kunden auf direkte Weise befriedigen können. Frei von hausgemachter Bürokratie und lästiger Selbstbeschäftigung machen sie sich gemeinsam ans Werk. Der Programmierexperte nimmt auch dann den Hörer ab, wenn eigentlich ein Anruf für das Verkaufstalent erwartet wird. Man hilft sich gegenseitig. Die zu lösenden Probleme liegen überwiegend außerhalb des Unternehmens, nicht innerhalb. Klar, es kann… weiterlesen

30
mal geteilt

Wofür lohnt sich Marktforschung?

Der Podcast für die Neue Wirtschaft
Mark Poppenborg   1 Kommentar

Start Small, Think Big Zwischen der Idee und den ersten 3 Kunden meines inzwischen verkauften Unternehmens Paleo Jerky lagen ca. 6 Stunden Arbeitszeit. Seitdem habe ich dieses schlanke Vorgehen für 3 weitere Gründungsideen angewendet (1x gescheitert, 2x Ausgang offen) und gehe bei Produktideen innerhalb von intrinsify.me genauso vor. Aber das ist im Vergleich zu anderen prominenten Geschichten erschreckend unspektakulär. Der unternehmerische Serientäter Noah Kagan hat für den ersten funktionierenden Prototypen seines Multi-Millionen-Dollar Business, AppSumo, gerade einmal $ 60 und ein Wochenende Lebenszeit investiert. Solche und ähnliche Beispiele gibt es viele. Inzwischen gibt es für dieses Marktvalidierungswerkzeug einen schicken Namen: Lean Startup. Was Lean Startup der klassischen Marktforschung voraus hat und warum letztere in den meisten Fällen nicht nur pure Verschwendung… weiterlesen

9
mal geteilt

25 Perspektiven auf Change

Die Vielfalt der Neuen Wirtschaft
Mark Poppenborg   6 Kommentare

Die Vielfalt der Neuen Wirtschaft Am 4. Mai hatte ich zu einer Blogparade anlässlich des Leitthemas beim unserem 32. Wevent in Steinheim aufgerufen: Change – Wie schlagen wir Brücken von Alt zu Neu? 25 Beiträge kamen in den 4 Parade-Wochen zusammen. Bei unserem Wevent am 1.- und 2. Juli werden wir diese und viele weitere Inhalte in unserem Change Forum aufgreifen, das sich als „Parallel-Spur“ zu den Open Space Sessions durch den ganzen ersten Wevent-Tag zieht. Dort wird es u.a. auch kurze Impulse und Praxisbeispiele sowie viel Raum zur Diskussion geben. Falls Du selbst nicht teilnehmen kannst oder Dich schon mal ein bisschen auf das Thema einstellen möchtest, findest Du im folgenden eine kompakte Zusammenfassung der Beiträge und ihrer verschiedenen Facetten…. weiterlesen

47
mal geteilt

Let’s talk about Change, baby!

Lars Vollmer   6 Kommentare

Warum es Change gar nicht gibt und wie Du trotzdem dein Unternehmen verändern kannst Ich mache Dir jetzt ein Denkangebot. Es geht um Change. Es gibt, wie Du weißt, kilometerweise Literatur darüber, wie Change richtig funktioniert, warum Change oft nicht funktioniert, wie man Change richtig macht, wie man Change verhunzt, wer die Schuld am Scheitern von Change-Projekten trägt, wann ein Unternehmen genügend „changeability“ hat, wie ein vernünftiger Change-Prozess aussieht und was Change Management eigentlich ist. Nun, und jetzt sage ich: Change gibt es nicht. Ob Du willst oder nicht OK, natürlich gibt es Change, aber nicht als Projekt, als Initiative, als Kampagne, als Forderung oder als Wunsch. Unternehmen verändern sich ständig, jeden Tag. Ein Unternehmen ist ein lebendiges soziales System. Lebendig… weiterlesen

29
mal geteilt

Vom Bonusmodell zur freien Gehaltswahl

Der Podcast für die Neue Wirtschaft
Mark Poppenborg   Keine Kommentare

In dieser Episode erzählen Lars und ich eine Geschichte, die wir gemeinsam erlebt haben. Es geht um die Geschichte der Vollmer & Scheffczyk GmbH – Lars‘ erstem Unternehmen für das ich auch eine Weile gearbeitet habe. „Vom Bonusmodell zur freien Gehaltswahl“ ist der Titel dieser Episode. Doch es geht um deutlich mehr als das spektakuläre Vergütungsmodell der V&S. Nämlich darum, wie sich das Unternehmen davor bewahrt hat, kaputt zu wachsen. Und wie dieser Change von statten ging. In dieser Gründerplausch-Episode gehen wir auf folgendes ein: Wie Lars und ich uns über V&S kennengelernt haben und damit auch unsere Partnerschaft begann. Wie V&S wuchs und sich dabei nach und nach gefährliche Management-Praktiken eingehandelt hat In welchen Situationen die schädliche Wirkung dieser Praktiken… weiterlesen

23
mal geteilt

Organisationsentwicklung: Wie lassen sich Organisationen wirksam irritieren?

Organisationsentwicklung: Wie lassen sich Organisationen wirksam irritieren?
Mark Poppenborg   7 Kommentare

Moderne Organisationsentwicklung braucht neues Denken und neue Werkzeuge Teil 2 von 2: Die Alternative. Im ersten dieses zweiteiligen Artikels über Change habe ich die wesentlichen Denkfehler herkömmlichen Change Managements dargestellt. An seinem Ende drängt sich zurecht die Frage auf, ob jeglicher Versuch der zielgerichteten Organisationsveränderung deshalb zwecklos ist. Um es vorweg zu nehmen: Das ist er nicht. Deshalb stelle ich in diesem Artikel einige der wichtigsten Werkzeuge zur wirksamen Irritation von Organisationen vor. Ich glaube, dass wir mit unserem Claim happy working people schon so manch einen Entscheider verloren haben. »Mit so einer realitätsfernen Sozialromantik setze ich mich doch erst gar nicht auseinander«, wird schon der eine oder andere gedacht haben, wenn er über unser Logo gestolpert ist. Es ist… weiterlesen

75
mal geteilt
X