intrinsify.me

Artikel getaggt mit "Analogie"

Übung: Wie lautet die Spielanleitung Deines Unternehmens?

Mark Poppenborg   6 Kommentare  
8
mal geteilt

»Wenn unsere Führungskräfte als Vorbild voran gehen würden«, »Wenn unsere Mitarbeiter einfach mal mitdenken würden«, »Wenn unsere Geschäftsführung mit einer Stimme sprechen würde« – Misserfolg wird fast immer personifiziert. Der personenzentrierte Denkansatz ist im Unternehmensalltag nicht wegzudenken und nahezu ohne Konkurrenz. Wenn Du schon den einen oder anderen Artikel von mir gelesen hast, dann wird Dir aufgefallen sein, dass ich diesem Denken gerne eine Alternative gegenüberstelle. Meiner Erfahrung nach, kommt man nämlich mit der Suche nach Schuldigen nicht weit. Dieses Denken scheitert, wenn man versucht die komplexen Zusammenhänge in Unternehmen nachzuvollziehen. Personifiziert man ein Problem, verstellt man sich einen tieferen Blick. Die wahre Problemursache bleibt dann verborgen. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass das Problem auch dann immer wieder… weiterlesen

Am Ende sind’s die Frösche…

Am Ende sind's die Frösche
Marcus König   Keine Kommentare  
6
mal geteilt

Wertgeschätzte Mitarbeiter trocknen ihren Teich nicht aus! Ein oft benutzter Aphorismus bei anstehenden Veränderungsprozessen ist der vom Austrocknen des Teiches und den Fröschen, die man besser nicht fragt. Gähn! Es drückt sich kaum mehr Hilflosigkeit und Missmanagement in einem Satz aus, als das hier der Fall ist. Managementfehler der Vergangenheit Schon über die Austrocknung des Teiches nachzudenken, zeigt die Versäumnisse der Vergangenheit auf. Statt sich beizeiten auf sich verändernde Einflüsse einzustellen, wird bis zum Schluss gewartet, um dann zu kapitulieren und zuzumachen (auzutrocknen). Aktives Management sieht anders aus. Was bedeutet das Austrocknen eines existierenden Teiches (um hier im Sprachgebrauch zu bleiben) denn im Detail? Der Teich stellt in der Regel ein existierendes Geschäft dar. Ein Geschäft, welches über einen bestimmten… weiterlesen

Die Wirtschaft interessiert sich nicht für happy working people

Mark Poppenborg   9 Kommentare  
64
mal geteilt

…und bekommt sie trotzdem. Der folgende Artikel hat für einige Leser Missverständnisse ausgelöst. Deshalb empfehlen wir diesen Folgeartikel im Anschluss als Ergänzung. „Mensch, ärgere dich nicht.“ So ziemlich jeder kennt ihn – den Klassiker unter den Brettspielen. Man versucht, seine Mannschaft als erste ins Häuschen zu kriegen. Notfalls wird taktisch gefoult – und der andere rausgeschmissen. So sind die Regeln. Nehmen wir mal an, man wäre mit diesem ewigen Gegeneinander nicht glücklich und würde sich einen Wert, der gesellschaftlich ganz oben steht – nämlich, das kooperative Miteinander – ausborgen und in diesem Spiel anwenden. Wie sähe das aus? „1, 2, 3, 4, 5“ zählt Timm. Er zögert und setzt dann ein anderes Männchen. Maximilian strahlt: „Danke Dir, dann kann ich ja… weiterlesen

Was ist Unternehmenskultur?

Mark Poppenborg   4 Kommentare  
91
mal geteilt

Die 3 nützlichsten Analogien zu Unternehmenskultur. „Ich werde wahnsinnig. Hier denkt keiner mit. Alle machen Dienst nach Vorschrift. Wir brauchen dringend eine Kulturveränderung“, beklagt sich der neue Abteilungsleiter bei seinen Kollegen in der Montagsrunde. Auch in jedem amtlichen Change-Prozess kommt die Unternehmenskultur – und wie diese zu gestalten ist – auf die Bühne. Ob Manager oder Berater – jeder spricht davon. Aber was genau ist das denn: Unternehmenskultur? Irgendwie rinnt sie uns immer durch die Finger, wenn wir sie erklären – oder wenn wir sie gar „in Angriff nehmen“ wollen. Bei schwer verständlichen Zusammenhängen helfen meist Analogien. Diese können die Zusammenhänge natürlich nie hundertprozentig abbilden. Aber durch die Übertragung in andere Welten, fällt das Verständnis für die Wirkungsweisen in der… weiterlesen

X