intrinsify.me

Artikel getaggt mit "Change"

Interview: Was Großunternehmen und Startups voneinander lernen können

Mark Poppenborg   1 Kommentar  
8
mal geteilt

Auf unserem 30. Wevent in Leipzig vom 11.-12. März 2017 war das Motto »Was können Großunternehmen und Startups voneinander lernen?« Sophie Schade von Agenturmatching und Jürgen Bock von der Otto Group leiteten das Wevent mit zwei sehr spannenden Impulsen ein, vertraten dabei repräsentativ die Sicht des Startups (Sophie) und des Großunternehmens (Jürgen) und inspirierten damit einige Sessions in unserem darauffolgenden Open Space. Mein Mitgründer Lars führte mit Sophie und Jürgen während des Wevents ein vertiefendes Gespräch, in dem die drei sich darüber austauschten, was Startups und Großunternehmen voneinander lernen können. Das Gespräch wurde aufgezeichnet und steht Dir hier als Episode in unserem Podcast zur Verfügung. Du kannst die Episode wie immer auch über iTunes bzw. auf Deinem iPhone/iPad hören. Für… weiterlesen

Übung: Glaubenssätze in traditionell geführten Unternehmen überwinden

Mark Poppenborg   14 Kommentare  
59
mal geteilt

Das „Spiel“ zum Verstehen Deiner Organisation Du kennst die Situation, wenn in Deinem Unternehmen ein neues Werkzeug wie ein Wiki, ein Intranet, KVP-Wände, Scrum, Kanban oder irgendeine andere vielversprechende Idee eingeführt werden soll. Kennst Du auch dieses unterschwellige Gefühl, das Dir sagt: »Das wird nicht hinhauen.«? Du kannst es zwar nicht artikulieren, die Argumente fehlen Dir, aber Dir gibt Dein Gefühl unmissverständlich zu verstehen, dass in 6-12 Monaten alle enttäuscht auf ein ungenutztes Werkzeug blicken werden. Und das obwohl es sich grundsätzlich wie eine super Idee anhört. Und obwohl in anderen Firmen damit Wunder vollbracht wurden – so hat man es Euch zumindest erzählt. Dieser Artikel gibt Dir und Deinen Kollegen eine Übung an die Hand mit der Ihr im… weiterlesen

Wie man Unternehmenskultur beobachtet – Tonaufnahme beim Kunden

Mark Poppenborg   9 Kommentare  
8
mal geteilt

Schau uns bei der Beratungsarbeit über die Schultern Ich habe in diesem Blog schon einiges über Unternehmenskultur geschrieben. Dabei waren u.a. einige Analogien zur Unternehmenskultur, ich habe vorgestellt warum Change Projekte meistens schief gehen oder warum Appelle an ein besseres Miteinander sinnlos sind. In einem weiteren Artikel habe ich erläutert wie man die Systemtheorie nutzen kann, um Unternehmenskultur zu verstehen. Doch Unternehmenskultur ist und bleibt ein schweres Thema. Die Wirkzusammenhänge werden selten richtig dargestellt und sie sind auch bei richtiger Darstellung extrem schwer nachzuvollziehen. Noch schwerer wird es, wenn man versucht im Unternehmensalltag als Manager oder Berater das neu erworbene Wissen einzusetzen. Deshalb hilft es, sich dem Thema immer wieder auf andere Weise zu nähern. Dieses Mal wähle ich mal eine ganz andere Einflugschneise…. weiterlesen

Was ist Unternehmenskultur?

Mark Poppenborg   4 Kommentare  
91
mal geteilt

Die 3 nützlichsten Analogien zu Unternehmenskultur. „Ich werde wahnsinnig. Hier denkt keiner mit. Alle machen Dienst nach Vorschrift. Wir brauchen dringend eine Kulturveränderung“, beklagt sich der neue Abteilungsleiter bei seinen Kollegen in der Montagsrunde. Auch in jedem amtlichen Change-Prozess kommt die Unternehmenskultur – und wie diese zu gestalten ist – auf die Bühne. Ob Manager oder Berater – jeder spricht davon. Aber was genau ist das denn: Unternehmenskultur? Irgendwie rinnt sie uns immer durch die Finger, wenn wir sie erklären – oder wenn wir sie gar „in Angriff nehmen“ wollen. Bei schwer verständlichen Zusammenhängen helfen meist Analogien. Diese können die Zusammenhänge natürlich nie hundertprozentig abbilden. Aber durch die Übertragung in andere Welten, fällt das Verständnis für die Wirkungsweisen in der… weiterlesen

NewWork 3 Schritte-Check: Ist meine Change Maßnahme wirksam?

Mark Poppenborg   4 Kommentare  
32
mal geteilt

Drei Schritte, um sinnvolle von sinnlosen New-Work-Maßnahmen zu unterscheiden Martens ist verzweifelt. Sinnierend geht er in seinem Büro auf und ab, eine steile Falte auf der Stirn. Er will das Unternehmen seines Vaters moderner aufstellen. Dafür braucht er Mitarbeiter, die mitdenken. Nicht einfach nur Erfüllungsgehilfen. Und ihm ist klar, dass es dafür auch andere Rahmenbedingungen für die Arbeit braucht. Mit New Work, das wusste er, spielte man ganz vorn mit. Also steht seit kurzem ein Kicker im Pausenraum. Zusätzlich bietet ein Wasserspender jedem Mitarbeiter noch kostenloses Durstlöschen. Und einer seiner Führungskräfte nimmt gerade eine Auszeit von sechs Monaten. Das ist doch was. Und trotzdem hat Martens das Gefühl, dass sich nichts bewegt. Nicht in den Köpfen der Mitarbeiter. Und auch… weiterlesen

Best Practice Beispiele: Warum sie eher schaden als nutzen

Mark Poppenborg   2 Kommentare  
9
mal geteilt

Rezepte gehören in die Küche Krisensitzung. Das Managementteam ist besorgt. Denn die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: „Wir wachsen langsamer als der Markt“, eröffnet der Chef die Sitzung. Es wird diskutiert. Woran könnte es liegen? Wie kriegt man die Kurve? Wie kann man auf den Wachstumszug aufspringen? Schnell kommt ein Schwenk in die Diskussion: „Ja, wie machen es denn andere?“ Gemeinsam pickt man sich vergleichbare Unternehmen raus, bei denen es richtig brummt. Die genau den gewünschten Dreh zum Wachstumskurs geschafft haben. Die müssen doch irgendwas richtig machen! Und schnell ist die Idee auf dem Tisch: „Wir schauen uns vor Ort an, wie die das gemacht haben.“ Zum Best Practice bitte einsteigen, Türen schließen und Vorsicht bei der Abfahrt! Ein Reiseteam… weiterlesen

Regression zur Mitte: Wie Du bei der Führung von Mitarbeitern Deine Wirkung überschätzt

Mark Poppenborg   2 Kommentare  
13
mal geteilt

Warum wir mithilfe der Falsifikation besser fragen sollten, warum etwas nicht geht ‚Irgendwas stimmt mit Martens nicht. Ich bin doch ganz anderes von ihm gewohnt…‘ Wenn du als Chef so etwas denkst, dann bist du ratzfatz in der Pflicht, oder? Eine Führungskraft hat schließlich dafür zu sorgen, dass ihre Schäfchen zur Höchstform auflaufen. Und davon auch bestenfalls nie wieder abrücken. Was tust du also als verantwortungsbewusster Chef? Richtig. Du bestellst Martens in dein Büro. Und weil du einer von den Guten bist, weißt du auch, dass Druck nichts bringt. Du sorgst also dafür, dass Martens sich in deinem Büro wohl fühlt. Du lobst ihn ein bisschen. Du sagst, dass er sich getrost immer melden kann, wenn er mal Fragen hat…. weiterlesen

Kein Mitarbeiter kann sich leisten auf Appelle zu hören

Mark Poppenborg   Keine Kommentare  
9
mal geteilt

Gute Führung sucht nach dem Sinn im Unsinn und verzichtet auf Appelle. Winterferien. „Blau Gelb“ und der „VFB“ suchen händeringend einen Ort, an dem sie in den nächsten Wochen trainieren können. Die Stadt hat jedoch nur eine nutzbare Sporthalle. Was tun? Auswürfeln? Lose ziehen? Die Idee der Trainer: Die beiden Mannschaften teilen sich die Halle. Faire Idee. Aber: Wer die „Teufelskicker“ kennt, weiß um die erbitterte Feindschaft der beiden Vereine im Raum Stuttgart. Die Sterne stehen also nicht besonders günstig für ein faires Miteinander der beiden Mannschaften. Die Trainer tun ihr Bestes. Sie appellieren an den Sportsgeist der Kontrahenten. Klar, sind sie Gegner auf dem Platz. Aber hier haben sie doch das gleiche Ziel: Sie wollen die Ferien zum Trainieren… weiterlesen

X