intrinsify.me

Artikel getaggt mit "Regeln"

Gründerplausch: Die positive Kraft des negativen Denkens

Mark Poppenborg   1 Kommentar  
7
mal geteilt

Negatives Denken kann auf Ungeübte zunächst befremdlich wirken. Doch es ist eine der wichtigen Fähigkeiten, um Probleme moderner Unternehmensführung lösen zu können. Spätestens seitdem Autoren wie Nassim Taleb, Daniel Kahneman, Oliver Burkeman oder zuletzt unser Gründer Lars die positive Kraft dieses Denkens in ihren Büchern darstellen, wird es (wieder) hoffähig. Um dem vielfachen Wunsch nachzukommen, steigen Lars und ich in dieser Episode aber mit einem konkreten Beispiel moderner Führung ein, das durchaus gefeiert werden darf. Anschließend sprechen wir ausführlich über die positive Kraft des negativen Denkens. Dabei gehen wir darauf ein, wieso unsere eigenen Beiträge in der Regel einen falsifizierenden Charakter haben und dadurch manchmal destruktiv wirken können warum das aber viel konstruktiver ist als Beispiele moderner Führung was eine narrative… weiterlesen

Gründerplausch: Warum Reisekostenrichtlinien Schaden anrichten

Mark Poppenborg   Keine Kommentare  
5
mal geteilt

Der Gründerplausch [GP] ist das neue Format auf dem intrinsify.me Podcast. Neben den vertonten Blogartikeln [ART] und den Interviews [INT] gibt es ab sofort auf regelmäßig-unregelmäßiger Basis Episoden, bei denen ich mit Lars ein bisschen was über unseren Alltag berichten und eine der vielen Praktiken unter die Lupe nehmen, die in traditionell geführten Unternehmen praktiziert werden. Bei dieser Episode dreht sich alles um die gute alte Reisekostenrichtlinie. Dabei darf man sie nicht so schnell abtun, denn Ihr Schaden es weitaus größer als viele denken. Hinweise in der Episode: Simore Twin SIM Adapter Smart Case for iPhone 7 Workhard Anywhere Twitterprofil Lars Twitterprofil Mark Play Change – Das Kartenspiel für wirksame Arbeit Du kannst die Episode auch direkt über iTunes bzw. auf Deinem iPhone/iPad hören. Für… weiterlesen

5 Anzeichen, dass Eure Mitarbeiter doch noch motiviert sind

Mark Poppenborg   Keine Kommentare  
9
mal geteilt

Warum der Zweifel an der Organisation berechtigter ist als der Zweifel an den Mitarbeitern »Unsere Mitarbeiter machen nur noch Dienst nach Vorschrift. Intrinsische Motivation? Fehlanzeige. Es mag ja Mitarbeiter geben, die eigenverantwortlich Initiative ergreifen, aber unsere gehören ganz sicher nicht dazu. Uns bleibt nichts anderes übrig, als per Zuckerbrot und Peitsche zu führen. Sonst würde hier gar nichts mehr laufen.« So oder so ähnlich höre ich das häufig. Natürlich nicht überall, aber vielerorts. Die Mitarbeiter sind einfach nicht zu gebrauchen. Dabei müssten sie sich doch nur ein bisschen anstrengen. Es erscheint aus der Management-Perspektive oft unverständlich, bisweilen unglaublich, dass die Mitarbeiter sich so dämlich anstellen können. Warum der Blick auf „die da unten“ getrübt sein kann, haben wir auf unserem… weiterlesen

Überwachung am Arbeitsplatz: Wie sie in 6 Phasen entsteht

Mark Poppenborg   4 Kommentare  
9
mal geteilt

Wie sie entsteht, die Überwachung am Arbeitsplatz. Und wie man sie wieder loswird. 8.30 Uhr. Pling. Gestempelt. Und wenn es die gute alte Stempeluhr nicht mehr gibt, dann sorgt der Chefrundgang dafür, leere Stühle zu identifizieren. Und zu hinterfragen. Warum ist Meier noch nicht am Platz? Weiß jemand, wo Frau Hartmann steckt? Der Vertriebler will seinen Kunden besuchen. Es gibt da ein Problem mit der neuen Hardware. Und so will er den Techniker mitnehmen. Dann heißt es, Reiseformulare ausfüllen und Argumente liefern, damit der Techniker auch mit DARF. Später steigen beide in die Bahn. Sie müssen ein paar Mal umsteigen, denn der Kunde sitzt ziemlich in der Pampa. Ein Mietwagen wäre praktischer gewesen, aber den gibt’s erst, wenn der Zielort… weiterlesen

Besprechungsregeln in Meetings bekämpfen nicht die Ursache

Mark Poppenborg   3 Kommentare  
7
mal geteilt

Warum Meetings freiwillig sein sollten “Puh…”, stöhnt Jürgen, als er aus dem Konferenzraum kommt. Er fühlt sich wie gerädert. Diese drei Stunden fühlten sich an wie sechs. Und als ihn seine Kollegin fragt, wie es gelaufen sei, kommt er ins Grübeln. So richtig weiß er eigentlich nicht, was er antworten soll. Ja, sicher, sie hatten lange beieinander gesessen, hart diskutiert. Und, ja am Ende hat es auch eine Entscheidung gegeben. Aber wenn er es recht bedenkt, eigentlich hätte er mit seiner Zeit Besseres anfangen können. So war das immer… Regeln retten – oder nicht? Die meisten Unternehmen tappen in diese Meeting-Falle. Ist auch recht verständlich. Führungskräfte wissen heutzutage sehr gut, dass sie mit Befehl und Gehorsam herzlich wenig erreichen. Sie… weiterlesen

X