intrinsify.me

31. intrinsify.me Wevent – Welche Verantwortung hat ein Unternehmen für seine Mitarbeiter?

Die Veranstaltung für die Neue Wirtschaft

Lerne vom 29.-30. April 140 Gleichgesinnte kennen, die als Unternehmer, Führungskraft, Experte, Student oder Querdenker ihre Zukunft in der Neuen Wirtschaft sehen. Unsere Wevents sind die Netzwerktreffen des führenden und größten deutschsprachigen Netzwerks für die neue Arbeitswelt und moderne Unternehmensführung, intrinsify.me.

Thema des 31. Wevents bei Unilever in Hamburg

Die Menschen machen den Unterschied – wir ernten fast nur Kopfnicken bei diesem Statement. Bei manchen ist es aus purer Menschlichkeit bei anderen aus wirtschaftlicher Notwendigkeit. Wenn es aber konkret wird, scheiden sich die Geister. Müssen Menschen entwickelt werden oder tun sie das selber? Ist ein Fürsorgeauftrag noch zeitgemäß und wie finden ›happy working people‹ und Unternehmen überhaupt zusammen? Welche Verantwortung hat ein Unternehmen für seine Mitarbeiter?

Du bist noch kein Mitglied im intrinsify.me Netzwerk? Klicke auf den Link, um herauszufinden, wie Du Mitmachen kannst.

Infos zur Mitgliedschaft

Das Wevent ist ausgebucht, aber ab dem 24. April kannst du Dich für unser 32. Wevent in Steinheim a.d. Murr anmelden. Für die Anmeldung brauchst Du eine persönliche Einladung. Diese erhältst Du, wenn Du Mitglied bist bzw. Dein Mitgliedschaftsinteresse angegeben hast (siehe Link oben „Infos zur Mitgliedschaft“). Sollte es für Dich dieses Mal nicht hinhauen, findest Du hier die Folgetermine:

  • 01.-02.07. Steinheim a.d. Murr (bei Stuttgart)
  • 23.-24.09. in Klärung
  • 25.-26.11. Berlin

Details zum Thema des 31. Wevent

Unser Motto für dieses Wevent hat Brisanz. Denn alleine bei unseren derzeitigen Mitgliedern reicht die Bandbreite der Meinungen bis zu beiden Enden des Spektrums. Es ist eine verzwickte Frage: Hat ein Unternehmen, zumindest ab einer gewissen Größe, nicht ausgeprägte Sorgfaltspflichten? Wo sollten diese enden? Sicherheitsrelevante Grenzen müssen doch wohl gezogen werden. Auch Überarbeitung muss verhindert werden. Oder vielleicht auch nicht? Was sollten Unternehmen dürfen und was nicht? Was ist heute moralisch vertretbar? Was wirtschaftlich? Viele viele Fragen, zu denen wir intensiv ins Gespräch kommen wollen.

Ablauf

Freitag, 28. April

19 Uhr
Warm-Up | Kennenlernen | Vernetzen

Samstag, 29. April

9 Uhr
Einlass

10 Uhr
Eröffnung des Wevent, Sessionplanung, Marktplatz, Arbeit und Diskussion im Open Space Format

17 Uhr
Abschlussrunde Tag 1

18 Uhr
Gemeinsames Abendessen und Ausklang

Sonntag, 30. April

9 Uhr
Einlass

10 Uhr
Sessionplanung, Marktplatz, Arbeit und Diskussion im Open Space Format

16 Uhr
Ende der Veranstaltung

Mitgliedschaftsinteresse angeben und persönliche Einladung zum Wevent erhalten

Infos

         29.-30. April 2017
         

Hamburg
Unilever Haus
(direkt an der Elbe)

         #wevent
         

Den Preis bestimmst Du selbst! Mehr erfahren

Wie hoch ist der Teilnehmerbeitrag?

Der Teilnehmerbeitrag ist nicht festgelegt. Er ist so hoch wie jeder für sich den Wert der Veranstaltung einschätzt.

Auf dem Wevent kann jeder Teilnehmer die Kostenrechnung genau einsehen und auf Basis seiner Werteinschätzung seinen Beitrag bestimmen. Vor Ort kann dann sowohl Bar als auch mit EC-, Master-, Visa- und American Express Karten gezahlt werden.

Bei diesem Wevent schätzen wir, dass wir mit einem durchschnittlichen Teilnehmerbeitrag in Höhe von 180 Euro alle Kosten und Aufwände (inkl. Snacks und Getränken) decken können. Die genaue Kalkulation liegt uns natürlich erst vor, wenn wir wirklich wissen, wie viele Personen am Ende teilnehmen.

Bei der Anmeldung leistest Du eine nicht erstattungsfähige Anzahlung von 30 Euro, die Du aber von Deinem gesamten Teilnehmerbeitrag bei der Bezahlung während des Wevents abziehen kannst.

Von Unternehmensvertretern, die Konferenzpreise jenseits der 1.000er Marke gewohnt sind, erwarten wir einen höheren Beitrag, der aber ebenso selbstbestimmt festgelegt wird.

Für alle Zahlungen stellen wir selbstverständlich eine Rechnung inkl. MwSt. aus.

Wir bemühen uns um maximale Transparenz und zeigen auf dem Wevent live, wie sich die Einnahmen entwickeln (siehe Foto).

Ein paar reale Beispiele aus der Vergangenheit:

Ein Student nimmt unser Wevent vielleicht als die seltene Gelegenheit wahr, an einer hochwertigen Veranstaltung teilzunehmen, die für ihn deutlich mehr als 180 Euro (beispielhafter empfohlener Beitrag) wert ist. Zahlen kann er aber nur 50. Dann zahlt er 50 Euro, ohne dass irgendwer doof guckt.

Ein Unternehmer kennt die gewöhnlichen Konferenzpreise und kann sich einen höheren Beitrag leisten. Er zahlt 900 Euro und fühlt sich gut dabei, dem Netzwerk und den anderen Teilnehmern etwas Gutes getan und trotzdem nicht die üblichen 1.500 Euro oder mehr gezahlt zu haben.

Einem jungen Gründer fällt die Entscheidung schwer und er orientiert sich einfach an dem empfohlenen Beitrag in Höhe von 180 Euro.

Stimmen

Alexandra Büßer & Anke Kann

»Die Themenvielfalt und Offenheit der Teilnehmer hat uns sehr beeindruckt. Wir haben viele wertvolle Impulse für unsere Arbeit mitgenommen. Der Austausch hat gezeigt, wie wichtig es ist bei den „New Work – Themenfeldern“ genau zu schauen, was unterstützt die Wertschöpfung des Unternehmens und was passt auch in die jeweilige Kultur.«

Alexandra Büßer & Anke Kann, HR Director Go to Market,,Unilever (Jobshare)

Andreas Witt

»Die Wevents von intrinsify.me gehören auf den Veranstaltungskalender jedes Managers der ernsthaft seine Organisation voran bringen möchte. Gerade aus meiner Konzernrolle heraus konnte ich unglaublich viele Impulse mitnehmen.«

Andreas Witt, Leiter Softwareentwicklung HMI, TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG

Albrecht Günther

»intrinsify.me gibt mir als Unternehmer die einmalige Gelegenheit, mit KollegInnen und Gleichgesinnten Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam zu lernen. Ganz anders als auf Konferenzen, auf denen Berater uns unser Geschäft erklären.«

Albrecht Günther, Inhaber und Geschäftsführer, Mayflower GmbH

X